Deutsche Chancen bei den Australian Open?

Deutsche Chancen bei den Australian Open?

MELBOURNE, AUSTRALIA 

In der Tenniswelt geht es derzeit bei den Australian Open wieder heiß her. Da macht es Spaß, eine kleine Wette auf seinen Favoriten zu setzen, vielleicht sogar bei einer Live Wette, um es besonders spannend zu halten. Wenn du allerdings noch nicht so viel Erfahrung hast, solltest du dir die Interwetten Live Wetten Review durchlesen, um dir einige nützliche Tipps und Empfehlungen zu holen, damit du anschließend durchstarten kannst.

Für Wett-Interessierte und Tennisfans haben wir hier die aktuellsten News vom Turnier am anderen Ende der Welt für dich zusammengefasst. Am 10. Januar startete das erste Grand-Slam-Turnier 2018, und noch bis zum 28. Januar stehen in Melbourne starke Begegnungen auf dem Programm. Wie sieht es bei den deutschen Spielern und Spielerinnen aus, die in Down Under auf einen Erfolg hoffen?

Wer zieht ins Achtelfinale? Kerber vs. Scharapowa

Die aktuelle Erfolgsmeldung lautet, dass Angelique Kerber sich in die 3. Runde gespielt hat – leider als einzige deutsche Spielerin, denn Andrea Petkovic konnte in ihrem letzten Match nicht punkten. Kerber verwies ihre kroatische Konkurrentin Vekic mit 6:4 und 6:1 auf die Plätze und konnte nach einem mäßig erfolgreichen letzten Jahr wieder mit ihren Stärken punkten. Ein schönes Geschenk ist dieser Sieg, den sie an ihrem 30. Geburtstag feiern konnte. Die nächste Runde wird jedoch ein harter Brocken, denn ihrer Gegnerin heißt Maria Scharapowa. Jetzt heißt es, bis zum Spiel ums Achtelfinale am Samstag, den 20.01., die Kräfte sammeln und voll Energie die nächste Hürde nehmen. Für Andrea Petkovic hingegen ist das Turnier beendet, denn sie schied gegen die US-Amerikanerin Davis nach drei Sätzen aus. Damit bleibt Kerber die einzige Deutsche bei den Australian Open, die von insgesamt sieben Starterinnen noch im Rennen ist.

Die 3. Runde im Herreneinzel steht bevor

Bei den Herren stehen noch einige Entscheidungen kurz bevor, während sich dennoch auch hier schon manch einer vom Turnier verabschieden musste. Dazu gehören Dustin Brown und Philipp Kohlschreiber, die beide bereits in der ersten Runde nach langen und kräftezehrenden Matches ausgeschieden sind. Mit diesem bitteren Negativergebnis hat jedoch keiner gerechnet. Jetzt ruht die verbleibende Hoffnung auf Peter Gojowczyk oder Alexander Zverev (die leider gegeneinander antreten), Maximilian Marterer oder Jan-Lennard Struff, die allesamt am 18. Januar antreten.

Dadurch, dass Zverev gegen Gojowczyk antritt, schafft es immerhin ein deutscher Spieler in die nächste Runde. Die Ergebnisse liegen leider noch nicht vor, doch doch wir glauben, dass Zverev und Marterer eine gute Chance haben, es noch ein bisschen weiter zu bringen. Dass Jan-Lennard Struff weiterhin in Australien spielen darf, ist wohl leider unwahrscheinlich, da sein kommender Gegner Roger Federer heißt. Aber auch Favoriten können man straucheln, und deshalb gilt: Daumen drücken, was das Zeug hält und auf einen tollen Erfolg hoffen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *